Unsere Schwerpunkte in 2021

Firmengründung in Dubai, UK Limited Gründung und Verwaltung nach Brexit, Krisenvorsorge und Vermögensschutz ausserhalb der EU

Wir leben derzeit in einer sehr außergewöhnlichen Zeit. Die weltweite Covid19 Pandemie ist noch immer nicht im Griff, nach wie vor sind viele Länder im Lockdown. Die Staatsverschuldungen sind massiv angestiegen, die Zentralbanken drucken Geld auf Teufel komm raus, viele Betriebe sind massiv verschuldet und überschuldet, es herrscht große Unsicherheit vieler Arbeitnehmer hinsichtlich ihrer Arbeitsplätze und speziell der Klein- und Mittelstand wird wohl einen Hauptanteil der Zeche bezahlen.

 

Darüber hinaus schied das Vereinigte Königreich am 01.01.2021 final aus der Europäischen Union aus und ist heute für die EU ein sogenanntes Drittland. 

 

Für uns haben beide Ereignisse zu einer deutlichen Veränderung unserer Angebote und auch Arbeitsweise geführt. Einige Bereiche sind weggefallen, gleichzeitig sind völlig neue Herausforderungen sind auf uns zugekommen und haben unser Leistungsangebot insbesondere für unsere deutschen Klienten komplett verändert.

 

Auf dieser Seite informieren wir Sie über unsere aktuellen Projekte und Neuigkeiten!

Brexit: Völlig neue Chancen für die englische Limited seit 01.Januar 2021

Wer glaubt, die englische Limited wäre nach dem Brexit eine uninteressante Gesellschaftsform, der irrt gewaltig. Denn mit dem Austritt Großbritanniens aus der EU seit 01.01.2021 wird Großbritannien alles unternehmen, um etwaige Handelsdefizite zu kompensieren. Schon jetzt ist bereits im Gespräch (zum Schrecken der EU), dass Großbritannien die Körperschaftssteuer weiter senken wird und ferner plant, sogenannte Freihandelszonen einzurichten, in denen es möglicherweise sogar zu einer völligen Steuerfreiheit kommen kann.

 

Selbstverständlich wird mit einer englischen Limited auch zukünftig der Handel mit der EU möglich sein. Und natürlich auch in jeden anderen Wirtschaftsraum der Welt, wie die USA oder Asien.

 

Deshalb setzen wir auch in Zukunft nach wie vor deutlich auf die englische Limited als TOP Gesellschaftsform auch für internationale Geschäfte und empfehlen diese Gesellschaftsform uneingeschränkt weiter.

 

Wir bieten Ihnen hier den kompletten All-in-One-Service bei der Gründung und laufenden Verwaltung, direkt aus London!

Deutschland wird im Vergleich zu Großbritannien immer unattraktiver für Familienunternehmen

Die Rahmenbedingungen für Familienunternehmen in Deutschland werden immer schlechter. Dazu führt das Mannheimer Wirtschaftsforschungsinstituts ZEW im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen jährlich eine Standortstudie durch. Unter den 21 untersuchten Industrienationen zählt Deutschland mit Platz 17 zu den Schlusslichtern. Noch schlechter schneiden nur Frankreich, Spanien, Japan und Italien ab. Spitzenreiter des „Länderindex Familienunternehmen“ 2020 ist Amerika, gefolgt von Großbritannien, den Niederlanden und Kanada.

 

Im aktuellen Standortvergleich von 21 Industrienationen ist Deutschland im Vergleich zu 2018 um drei Plätze auf Rang 17 abgerutscht. Deutschland erreicht die schlechteste Position in der Geschichte des „Länderindex Familienunternehmen“

 

Schwächen des Standorts Deutschland sehen die Studienautoren vor allem im Bereich der Steuerpolitik und der Kategorie „Arbeitskosten, Produktivität und Humankapital“. Hinsichtlich der steuerlichen Belastung der Unternehmen sei die Bundesrepublik im Vergleich mit den europäischen und amerikanischen Wettbewerbern „ins Hintertreffen geraten“, heißt es in der Studie. Langfristig sei eine umfassende Steuerreform daher „unerlässlich“.

 

Auch im Hinblick auf die Qualität der Infrastruktur – sowohl der Verkehrswege als auch der Informationstechnologie – sei Deutschland gegenüber den Wettbewerbern „deutlich abgeschlagen“. Hohe Strompreise sorgen dafür, dass Deutschland auch im Bereich Energie unterhalb des Durchschnitts liegt.

 

Der Länderindex ist 2006 das erste Mal erhoben worden. Seitdem fiel Deutschland um fünf Plätze zurück. Schlechter hat sich kein anderer untersuchter Staat entwickelt.

Dubai: Gründung und Komplettservice bei Dubai LLC oder Dubai Free Zone Company mit uns möglich, Vorort Service in Dubai mit Full-Service-Support

Es scheint, als hätten die Vereinigten Arabischen Emirate ihre Hausaufgaben gemacht, sich immer mehr vom Kerngeschäft Öl unabhängig zu machen. Denn durch die Einrichtung von über 30 Freihandelszonen ist es den VAE gelungen, tausende und abertausende internationale Unternehmen anzuziehen, die in diesen Freihandelszonen Limited Liability Companies oder Free Zone Companies gegründet haben und aktiv Geschäft betreiben.

 

Was hierbei besonders lockt, liegt auf der Hand: Komplette Steuerfreiheit legal, eine perfekte Infrastruktur, eine zentrale Lage zwischen Ost und West, die Möglichkeit, auch als Ausländer die Gesellschaftsanteile zu 100% zu besitzen und darüber hinaus durch ein Residenzvisum auch seine persönlichen Steuersatz ebenfalls auf 0% zu senken.

 

Für uns ist es ein Muss, unseren Mandanten einen Vollservice bei der Gründung und Verwaltung einer Dubai LLC oder Dubai Free Zone Company anzubieten: Von der Gründung über die Erstellung aller notwendigen Dokumente bis hin zur notariellen Unterzeichnung, Kommunikation mit den Behörden, Einholung der erforderlichen Lizenzen, Einrichtung der Businessadresse, Eröffnung eines Bankkontos und last but not least Beantragung eines Residenz Visum sind wir für Sie ab sofort als kompetenter Partner da.

Unser Handbuch EU Insolvenz 2021 in England und Irland wurde neu überarbeitet!

Für alle Hilfesuchenden und Interessierten zum Thema EU Insolvenz in England und Irland haben wir vor einigen Jahren einen wohl in seinem Umfang und Ausführungen einzigartiges Praxis-Handbuch verfasst. Dieser Ratgeber richtet sich an alle diejenigen, die Ihre finanzielle Situation ein für alle Mal bereinigen möchten und dafür nicht Zeiträume von bis zu 10 Jahren ihres beruflichen und privaten Lebens für einen Neustart verschwenden möchten.

 

Besonders empfehlen wir diesen Ratgeber auch Unternehmer und Selbstständige, insbesondere auch Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften (z.B. GmbH). Denn bei der mit einer Firmeninsolvenz fast immer einhergehenden strafrechtlichen Verfolgung mit häufiger Verurteilung wegen Insolvenzverschleppung ist eine Restschuldbefreiung in Deutschland nicht mehr möglich.

 

Unerlaubte Handlungen sind ein wesentlicher Hinderungsgrund für die Verweigerung der Restschuldbefreiung.

 

Das Rechtssystem in England oder Irland hingegen kennt den Straftatbestand der Insolvenzverschleppung nicht. Ferner sind dort unerlaubte Handlungen in die Restschuldbefreiung regelmäßig eingeschlossen (solange kein Betrug vorliegt).

Die Insolvenz 2021 in England und Irland

Erfolgreich in 12 Monaten schuldenfrei.

Das Praxishandbuch für die England/Irland Privatinsolvenz.

Mit diesem einzigartigen Ratgeber haben Interessierte und Hilfesuchende seit Jahren ein umfassendes Handbuch aus der Praxis zum Thema EU-Privatinsolvenz in England und Irland zur Hand: Von der richtigen Vorbereitung bis zum "Certificate of Discharge" (Restschuldbefreiung).

 

 

4. Überarbeitete Ausgabe Jan 2021

Print Print | Sitemap
© Golden Team Finance Limited