Spezialthema Führerschein Wiedererteilung England - nach Brexit noch möglich?

Die Wiedererteilung, Umschreibung oder der Neuerwerb des Führerscheines in England war bisher EU weit möglich. Welche Auswirkungen der Brexit auf die zukünftige Anerkennung hat.

Die Wiedererteilung des Führerscheins in England sicherte in den letzten Jahren einer Vielzahl von Betroffenen in Deutschland und Österreich die Mobilität. Anders als Führerscheine aus Polen, Tschechien und Ungarn war die Anerkennung des englischen Führerscheines stets ohne Zweifel. Auch war es dadurch möglich, die MPU Auflage in Deutschland bei drohendem Entzug legal zu umgehen.

Führerschein Wiedererteilung im Ausland zur Sicherung der Mobilität und Existenz

In den letzten 15 Jahren haben sich immer mehr Deutsche und auch Österreicher dazu entschlossen, ihre Mobilität durch einen Führerschein aus dem EU Ausland, oftmals aus Polen, Tschechien, Ungarn, vielfach aber auch aus Großbritannien, sicherzustellen.

Dafür gab es verschiedene Gründe: Einer der wesentlichen Gründe war jedoch oft die sehr harte Bestrafung von Verkehrsdelikten in Deutschland seitens der jeweiligen Führerschein Behörde, die neben der oftmals gerichtlich auferlegten Fahrverbotssperre und Geldstrafe dann darüber hinaus eine sogenannte Medizinisch Psychologische Untersuchung (MPU) anordnete, in der der Betroffene unter Beweis stellen sollte, dass er überhaupt geeignet sei, am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen.

Gerade diese MPU Auflage hat in Deutschland zu einer hohen Frustration vieler Betroffenen geführt. Vor allem ist dadurch auch ein riesiges Geschäftsfeld entstanden, in dem vor allem Lobbyisten wie z.B.  Technische Überwachungsvereine usw. besonders finanziell profitiert haben. Den Betroffenen wurden für viele Hundert Euros oft sehr zweifelhafte Kurse und sogenannte Vorbereitungsmaßnahmen aufgebrummt, die Durchfallquote lag bei über 90 Prozent, viele Betroffene fühlten sich plötzlich zum Schwerstalkoholiker oder zur psychisch labilen Persönlichkeit mit hohem Gefährdungsrisiko für die Allgemeinheit diskreditiert.

Dass die Betroffenen jedoch besonders in einem sehr ländlich strukturierten Land wie Deutschland oder Österreich auf die Mobilität zur Sicherung der Lebensgrundlage existentiell angewiesen sind, spielte hierbei keinerlei Rolle. Die Suche nach Alternativen im Ausland war deshalb durchaus verständlich. Denn die meisten Betroffenen suchten diese Möglichkeit im Ausland insbesondere, um ihren Beruf weiter behalten zu können und ihren Lebensunterhalt weiter verdienen zu können.

Die deutschen Behörden wiederum sahen diese Anstrengungen als minderwertigen Führerschein Tourismus und den  unverschämten Versuch, sich der deutschen Gründlichkeit und Rechtsordnung illegal entziehen zu wollen und unternahmen geradezu despotische Anstrengungen, dies zu unterbinden.

Führerscheine aus Polen, Tschechien und Ungarn werden kritisch betrachtet

Nicht selten werden Führerscheine aus Polen, Tschechien und Ungarn, selbst wenn diese gültig sind, von deutschen Behörden von vorneherein als minderwertig angezweifelt. Grund dafür ist der jahrelange Führerschein Tourismus in diese Länder, der dazu führt, dass  bei Verkehrskontrollen sofort die roten Lichter angehen. Was dem Betroffenen dann bleibt, ist sich gegenüber der Behörde zu wehren. Doch leider sitzen die Behörden in Deutschland am längeren Hebel. Auch wenn der Führerschein voll gültig ist, ist zumeist ein kostenintensives Einspruchsverfahren mit anschließendem  Gerichtsverfahren und weiteren Unannehmlichkeiten erforderlich, um sein Recht einzufordern.

Ausnahme England Führerschein

Der englische Führerschein stellte hierbei stets eine große Ausnahme dar. Dieser Führerschein wurde und wird bis heute nahezu vollumfänglich von deutschen Behörden problemlos anerkannt. Und so gibt es viele, die in Deutschland mit einem britischen Führerschein über viele Jahre mobil sind und bei Verkehrskontrollen usw. noch niemals Schwierigkeiten hatten.

Die Möglichkeit der Wiedererteilung, Umschreibung oder Neuerwerb eines deutschen Führerscheines in England steht nach wie vor noch offen. Jedoch steht der Brexit vor der Tür, der zu Veränderungen führen wird, insbesondere was die Einhaltung der Wohnsitzerfordernisse anbelangt. Wenn Sie sich für die Wiedererteilung, Umschreibung oder den Neuerwerb eines Führerscheins im Ausland, hier speziell in England, interessieren, bieten wir Ihnen auf unserer Website ausführliche Informationen unter Sonderthemen an. Wenn Sie bereits im Besitz einer englischen Fahrerlaubnis sind, können Sie hier auch wichtige Informationen finden, wie Sie sich „Brexit Fit“ machen können.

Seriöse Hilfestellung bei der Entscheidung zum EU Führerschein aus England

Darüber hinaus bieten wir persönliche Beratungen und Hilfestellungen an, um Ihnen Entscheidungsgrundlagen zu geben, ob und wie ein englischer Führerschein für Sie das passende Instrument ist und welche rechtlich unangreifbaren Möglichkeiten Sie haben, wenn Ihnen beispielsweise der Führerschein entzogen wurde.

Print Print | Sitemap
© Golden Team Finance Limited