Wiedererteilung, Umschreibung und Neuerwerb des EU Führerschein in England Informationen, Tipps und Hilfestellungen

Möglichkeiten der Wiedererlangung der Mobilität durch einen EU Führerschein aus dem Ausland: Wiedererteilung einer entzogenen Fahrerlaubnis, Umschreibung oder Neuerwerb eines EU Führerschein im Ausland.

Für viele ist der Führerschein ein existentiell notwendiges Gut und kann zu erheblichen existentiellen Problemen führen, wenn er aufgrund eines Deliktes entzogen wurde. Es ist deshalb durchaus verständlich, dass Betroffene versuchen, ihre Mobilität so schnell wie möglich wiederherstellen zu wollen, um dadurch ihre eigene finanzielle Existenz zu sichern. 

 

Leider sind deutsche Behörden bekannt dafür, Betroffenen Steine in den Weg zu legen, um diese Mobilität auf dem "normalen" Weg in Deutschland wieder zu verlangen. Und auch die allseits gefürchtete "Medizinisch Psychologische Untersuchung", kurz MPU genannt, mit Durchfallquoten von mehr als 90% hat dazu geführt, dass in den letzten Jahren viele Tausende von Betroffenen eine Wiedererteilung oder einen Neuerwerb im Ausland versucht haben, mit oft sehr schnellen Erfolg.

Der Führerschein im Ausland ist ein komplexes Thema mit vielen behördlichen Fallstricken

Die Wiedererteilung, Umschreibung und auch der Neuerwerb eines Führerscheins im Ausland ist leider nicht mehr so einfach wie noch vor einigen Jahren. Insbesondere aufgrund des Führerscheintourismus gibt es dazu immer mehr zwingend zu beachtende Fallstricke, damit der Führerschein auch seine volle Gültigkeit hat.

 

Da sich viele Betroffene, die entweder einen Führerscheinentzug in Deutschland hatten, kurz vor einem Entzug mit drohender MPU Auflage stehen oder auch nach Beantragung einer Wiedererteilung im Ausland (z.B. in Polen, Tschechien oder Ungarn und natürlich auch bei uns in England) auf Schwierigkeiten gestoßen sind oder gar eine Ablehnung seitens der Behörde erhalten haben, haben wir diesem Thema mehr Informationsbreite gewidmet.

Tipps, Informationen und verschiedene Hilfestellungen z.B. bei Ablehnungen hier auf unserer Seite!

Möglichkeiten der Wiedererlangung der Mobilität durch einen EU Führerschein aus dem Ausland: Wiedererteilung, Umschreibung oder Neuerwerb

Wer in Großbritannien / England einen EU Führerschein erwirbt bzw. in der Vergangenheit erwarb oder seinen in Deutschland entzogenen Führerschein dort nach Ablauf einer vom Gericht verhängten Fahrverbotssperre neu beantragt oder in der Vergangenheit beantragte, kann bzw. konnte nach erfolgreicher Erteilung und Ausstellung einer UK Driving Licence durch die englische Führerscheinbehörde DVLA auch in Deutschland gemäß § 28 Fahrerlaubnisverordnung die dort eingetragenen Führerscheinklassen unbegrenzt wieder nutzen.

 

Je nach den individuellen Voraussetzungen bieten bzw. boten sich hierbei verschiedene Möglichkeiten an, die Mobilität wieder zu erlangen können, insbesondere wenn der Führerschein in Deutschland entgültig entzogen war und/oder nur durch eine MPU Auflage wieder neu beantragt werden konnte.

 

Grundsätzlich stehen hierbei 3 Möglichkeiten zur Verfügung:

Wiedererteilung

Umschreibung

Neuerwerb

Die Wiedererteilung einer Fahrerlaubnis im EU Ausland bietet sich an, wenn die bestehende Fahrerlaubnis z.B. in Deutschland nicht endgültig entzogen wurde und ein gerichtlich angeordnetes Fahrverbot beendet ist. Eine Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU) in Deutschland war bzw. ist dann für die Erlangung eines EU  Führerscheins in England nicht erforderlich.

 

Die Umschreibung einer Fahrerlaubnis im Ausland bietet sich an, wenn z.B. in Deutschland ein Führerscheinentzug droht. Man kann dann die noch voll gültige deutsche Fahrerlaubnis in einen EU Führerschein im EU Ausland umschreiben lassen. Der deutscher Führerschein wird dann von der ausländischen Behörde einbehalten und die Antragssteller erhalten im Gegenzug einen internationalen EU Führerschein, z.B. aus England.

 

Oftmals ist die Wiedererteilung einer Fahrerlaubnis auch im Ausland nicht (mehr) möglich. Dies ist besonders dann der Fall, wenn die jeweilige Fahrerlaubnis (z.B. in Deutschland) endgültig entzogen wurde und dann auch keine mehr Wiedererteilung möglich ist. Dann bleibt nur die Möglichkeit des Neuerwerbs.

Gesetzliche Regelung zum Ausland Führerschein: Voll gültig, wenn Wichtiges beachtet wird!

Wenn eine Person in Deutschland lediglich eine ausländische Fahrerlaubnis / Führerschein besitzt, die es ihm erlaubt Kraftfahrzeuge in Deutschland zu führen, ohne dass ihm von einer deutschen Behörde explizit eine Fahrerlaubnis erteilt worden ist, kann diese nicht entzogen werden.

 

Am 26. April 2012 hat der Europäische Gerichtshof hierzu entschieden, dass auch eine ab dem 19. Januar 2009 in einem anderen EU-Staat ausgestellte Fahrerlaubnis einer Person in Deutschland ohne weitere Formalitäten anerkannt werden muss, vorausgesetzt eine evtl. vorhandene Sperrfrist ist zum Zeitpunkt der Ausstellung abgelaufen und die sog. Wohnsitzerfordernisse wurden eingehalten.

 

Selbst im Falle einer Entziehung der Fahrerlaubnis gemäß § 69b Abs. 1 StGB hat dies zur Folge, dass der Betroffene zwar das Recht verliert, von der Fahrerlaubnis / Führerschein im deutschen Inland Gebrauch zu machen (sogenannte Nutzungsuntersagung), jedoch die EU Fahrerlaubnis, anders als die deutsche, nicht entzogen werden kann. Sie bleibt also in jedem anderen Land weiterhin nutzbar und kann dort selbstverständlich auch verwendet werden.

Zwei wesentliche Voraussetzungen: Ablauf der Sperrfrist, Einhaltung der Wohnsitzerfordernisse

Die Rechtsprechung des EuGH besagt, dass eine Fahrerlaubnis, die von einem nicht deutschen EU-Staat ausgestellt worden ist, durch die zuständige deutsche Führerscheinstelle anerkannt werden muss, wenn die ausländische Fahrerlaubnis nach Ablauf einer deutschen Sperrfrist erteilt worden ist. Wer also auch mit einem EU Führerschein während einer Fahrerlaubnissperre ein fahrerlaubnispflichtiges Kraftfahrzeug in Deutschland führt, macht sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar.

 

Nach der bereits oben genannten Entscheidung des EuGH vom 26. April 2012, Az. C-419/10, die erstmals eine EU-Fahrerlaubnis betrifft, welche nach dem 18. Januar 2009 erworben worden ist, ist es einem Mitgliedstaat verwehrt, die Anerkennung der Gültigkeit des einer Person, die Inhaber einer ihr in seinem Hoheitsgebiet entzogenen früheren Fahrerlaubnis war, außerhalb einer ihr auferlegten Sperrfrist für die Neuerteilung dieser Fahrerlaubnis von einem anderen Mitgliedstaat ausgestellten Führerscheins abzulehnen, wenn die Einhaltung der Wohnsitzerfordernisse im Hoheitsgebiet des letztgenannten Mitgliedstaates (siehe oben) eingehalten worden ist, deren Mindestanforderungen jedoch zunächst grundsätzlich von der jeweiligen Führerscheinstelle des ausstellenden Mitgliedslandes vor der Ausstellung der Fahrerlaubnis zu prüfen sind.

 

Wenn also außerhalb einer gerichtlichen Sperrfrist ein Führerschein im Ausland erworben wird, ist grundsätzlich von dessen Gültigkeit auch in Deutschland auszugehen - und zwar auch ohne Absolvieren einer MPU.

Ablauf der Sperrfrist

Einhaltung der Wohnsitzerfordernisse

Die Führerschein Wiedererteilung im Ausland ist ein intensives behördliches Verfahren

Eine Wiedererteilung im Ausland, die zu einem rechtssicheren und gültigen Führerschein führen soll, ist jedoch leider kein Selbstläufer und bedarf neben einer intensiven Kommunikation mit den jeweiligen Behörden insbesondere auch ein entsprechendes Rechtsverständnis sowohl bei den Behörden in Deutschland, als auch in England (oder in einem anderen EU Land, je nachdem, wo man die Wiedererteilung beantragt).

 

Denn letzten Endes erfüllt nur ein rechtlich unangreifbarer Führerschein seinen Zweck, während ein Führerschein, der z.B. in Deutschland behördlich oder staatsanwaltschaftlich angegriffen werden kann, im Falle des Falles, zum Beispiel bei einem Unfall mit Personenschaden, dramatische Konsequenzen haben kann!

Tipps aus der Praxis, Expertenwissen, Ratschläge und Hilfestellungen zum Thema EU Führerschein

Wir wollen Ihnen hier einige Tipps und Ratschläge aus der Praxis zum Thema EU Führerschein aus England (aber auch aus anderen EU Ländern) anbieten. Ferner erhalten Sie wertvolle Hinweise, worauf Sie achten sollten, wenn Sie bereits im Besitz eines Auslandsführerscheines sind und was speziell aufgrund des Brexit zu erwarten ist.

 

Bitte beachten Sie:

Wir sind kein Vermittler von Führerscheinen oder gar eine Fahrschule!

Wir kennen die gesetzlichen Bedingungen und rechtlichen Bestimmungen und können Sie professionell darüber beraten, ob eine Führerschein Wiedererteilung im Ausland (insbesondere in England) erfolgsversprechend ist oder nicht, aber wir vermitteln keine Führerscheine!

Chancen und Risiken  Führerschein Erwerb im Ausland

Chancen und Risiken eines Führerschein Erwerbs im Ausland durch Wiedererteilung, Umschreibung oder Neuerwerb

Fehler vermeiden bei der Beantragung eines Führerscheins im Ausland

Kritische Fehler vermeiden bei der Beantragung eines Führerscheins im Ausland

Tipps und Erfahrungen  zum Thema Führerschein Erwerb in England

Tipps und Erfahrungen aus der Praxis zum Thema Umschreibung / Wiedererteilung / Neuerwerb des Führerscheins in England.

BREXIT und England Führerschein

BREXIT und EU Führerschein aus England, Auswirkungen für Inhaber von England Führerscheinen nach dem Austritt Englands aus der EU ab April 2019

Hilfestellung zum Thema Führerschein in England, Hilfen für Führerschein Inhaber

Unsere Hilfestellungen bei der Wiedererteilung, Umschreibung oder dem Neuerwerb von Führerscheinen in England, Hilfen für Führerschein Inhaber, Hilfen bei Ablehnungen.

Print Print | Sitemap
© Golden Team Finance Limited