Bankkonto in England mit oder ohne Wohnsitz in UK

Eröffnung eines Bankkontos in England für Privat und Firma mit oder ohne Wohnsitz in Großbritannien; Voraussetzungen und Eröffnungsprozedere.

Wenn Sie planen, ein privates oder geschäftliches Bankkonto in England in Eigenregie zu eröffnen, werden Sie oft schnell an Ihre Grenzen stossen, wenn Sie keine Erfahrung oder professionelle Hilfe in England haben. Die britischen Banken verhalten sich seit der Entscheidung, aus der EU auszutreten, wesentlich restriktiver, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war. Hier erhalten Sie Informationen, wie wir Ihnen helfen können.

Das englische Bankensystem

England bietet eines der fortschrittlichsten und umfangreichsten Bankenlandschaften weltweit. Britische Banken sind sowohl national als auch international bestens aufgestellt, es gibt die Global Player in London, aber auch viele national geprägte Banken. Banken in England bieten einen Vollservice an. Dazu gehört selbstverständlich ein reibungsloses Online Banking, Währungskonten in Euro und US Dollar, Debitkarten und Kreditkarten, die Möglichkeit, Kredite zu beantragen und weitere Finanzdienstleistungen zu erhalten. Die bekanntesten Banken vorort sind sicherlich HSBC, Barclays, Lloyds, Natwest, Royal Bank of Scotland, aber auch amerikanische Banken wie Bank of America, Citi, JP Morgan und viele mehr. Welche hierbei nun gut oder weniger gut ist, obliegt der Geschmackssache eines jeden einzelnen.

Der Vorteil eines englischen Bankkontos - guter Schutz vor Kontopfändungen!

Der Reiz eines Bankkontos in England besteht einerseits darin, dass mit dem Austritt Englands aus der EU im April 2019 englische Bankkonten keine EU Bankkonten mehr sind und somit auch der europäischen Gesetzgebung seitens Brüssel nicht mehr unterliegen werden. Ferner werden die Hauptkonten zumeist in der Landeswährung Britische Pfund geführt, selbstverständlich sind weitere Konten in Euro und US Dollar möglich. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit der Diversifizierung des Währungsrisikos durch verschiedene Währungen. Und bereits heute sind eine Vielzahl von EU Beschlüssen, wie z.B. die im Januar 2017 in Kraft getretene EU-Verordnung zur grenzüberschreitenden, vorläufigen Kontopfändung (EUKoPfVO Nr.655/14) nicht für Großbritannien gültig. Dadurch ergibt sich ein gewisser Pfändungsschutz englischer Bankkonten gegenüber der EU.

Den besten Schutz vor Kontopfändungen in Europa bieten Konten aus:

Großbritannien

Dänemark

Eröffnung Bankkonto bei einer High Street Bank (z.B. HSBC, Lloyds, Natwest etc.)

Wenn Sie ein englisches Privat-Bankkonto bei einer der TOP High Street Banken (z.B. HSBC, Natwest, LLoyds, Santander, Nationwide etc.) beantragen möchten, gehen Sie in der Regel vorort in England in eine Bank Ihrer Wahl und beantragen ein Konto. Der jeweilige Bankangestellte benötigt dann weitere Angaben von Ihnen, wie Ihren Ausweis, einen sog. proof of address Ihres Wohnsitzes in England, immer mehr auch Ihre englische Solzialversicherungsnummer (NINO) oder auch Steuernummer. Wenn Sie diese Unterlagen nicht parat haben, werden Sie aus eigener Kraft nicht in der Lage sein, ein Konto vorort zu eröffnen.

 

Wenn Sie jedoch alles parat haben, werden Ihre Daten erfasst und Sie erhalten in der Regel einige Tage später die ersten Unterlagen an Ihre englische Wohnadresse zugesendet. Zugesendet erhalten Sie auch Ihre Debitkarte, Zugänge zu Ihrem Onlinebanking, Passwörter usw. Kurze Zeit später ist Ihr Konto dann eingerichtet und voll umfänglich durch Sie nutzbar. Ein Versand der Unterlagen an eine Adresse ausserhalb England wird nicht durchgeführt.

 

Voraussetzung für die Kontoeröffnung Privat Bankkonto bei einer High Street Bank in UK:

Ausweis / Reisepass

proof of address

Steuernummer, Nino Nr.

Eröffnung Firmenkonto (z.B. für Ltd, Plc) bei einer High Street Bank

Die Eröffnung von Firmenkonten für die englische Limited hat sich in den letzten Jahren immer mehr verschärft. So kann es durchaus vorkommen, dass eine Bank eine Kontoeröffnung verweigert, jedoch eine andere Bank dies ohne große Probleme macht.

 

Grundsätzlich ist bei der Kontoeröffnung eine Identifizierung der handelnden Personen erforderlich. So verlangen die meisten Banken die Identifizierung des Direktors bzw. oft auch des wirtschaftlich Berechtigten sowie auch des maßgeblichen Gesellschafters. Ferner möchte die Bank wissen, welchen Geschäftszweck die Limited hat, mit welchen Umsätzen zu rechnen ist, wer die Hauptkunden sind bzw. sein werden und wo die Schwerpunkte der Geschäfte liegen werden. Oft ist die Vorlage eines Businessplans oder wenigstens einer Business Präsentation (in Englisch) von Vorteil. Bitte beachten Sie, dass auch beim Firmenkonto ein Wohnsitz in England gefordert wird und ein proof of address abverlangt wird, ferner oft auch die Steuernummer oder Sozialversicherungsnummer des Direktors oder wirtschaftlich Berechtigten. In der Regel übersendet die Bank die Eröffnungsunterlagen dann an das Registered Office bzw. die offizielle Officeadresse der Gesellschaft (in England).

Eine englische Limited (und natürlich auch eine Plc) sollte unserer Meinung nach immer darauf bestrebt sein, auch ein Bankkonto in England zu unterhalten. Dies liegt auf der Hand: Zum einen untermauert dies die Ernsthaftigkeit der Limited als seriöse internationale Gesellschaft gegenüber Kunden und Lieferanten, aber auch gegenüber Behörden und schafft letztlich natürlich genau die Vorteile, die sich mit dem Austritt Großbrtanniens aus der EU im Rahmen des Brexit ergeben.

Ferner schafft ein Firmenkonto in England, egal ob nun als Erstkonto oder Zweitkonto, immer eine höhere Sicherheit und Flexibilität bei finanziellen Transaktionen. Man sollte speziell bei Finanzgeschäften und Banken heutzutage niemals alles nur auf ein Pferd setzen.

Es ist heute nahezu unmöglich, in England Firmenkonten zu eröffnen, bei denen der Direktor und / oder der Gesellschafter nicht eindeutig zu identifizieren ist, bei denen die Limited über keine ordentliche englische Geschäftsanschrift verfügt und bei denen die Limited über keine ständige Vertretung / Empfangsberechtigten als Ansprechpartner vorort in England verfügt. Ein sogenanntes "Non Resident Firmen Bankkonto" gehört also der Vergangenheit an.

Eröffnung Bankkonto ohne Wohnsitz in Grossbritannien

Wenn Sie keinen Wohnsitz in England haben, gibt es dennoch eine Möglichkeit, in den Genuss eines englischen Bankkontos (eigentlich sind es sogar 2 Bankkonten, eines in Pfund und eines in Euro) mit englischer IBAN zu kommen. Auch dieses Bankkonto bietet Ihnen alles, was Sie für Ihr professionelles, tägliches Banking benötigen, nebst Debitkarte, Überweisungen, Geldabheben usw.

 

Das Konto ist wie die bei den High Street Banken über den Einlagensicherungsfond bis zu 85.000 Pfund versichert, Sie gehen also keinerlei Risiko ein. Ebenso bietet dieses Bankkonto volle Sicherheit bei der Authentifikation, verfügt über ein leistungsfähiges Online Banking und ist 24/7 verfügbar.

 

Einschränkungen hat dieses Bankkonto durch ein maximal mögliches Guthaben von ca. 80.000 Euro sowie verfügt es über keine Kredit- und Überziehnungsmöglichkeit. Das Konto wird also nur auf Guthaben geführt, ein Kontokorrentkredit ist nicht möglich. Wer dieses Konto also in erster Linie als Auslandsbankkonto für die eiserne Reserve oder als diskretes Pfändungsschutzkonto, welches der Schufa, Bafin usw. völlig unbekannt ist und bleibt, nutzen möchte, ist damit sehr gut beraten und wird lange Freude damit haben. Natürlich eignet sich das Konto auch als Hauptkonto!

 

Wir bieten dieses Konto sowohl als Privatkonto an. Sollten Sie darüber hinaus ein Firmenkonto für Ihre englische Limited benötigen, haben wir ebenfalls eine Möglichkeit. Ihre Gesellschaft muss dann ebenfalls entsprechend identifiziert werden (also Gründungsdokumente, Gründungszertifikat, Identifikation des Direktors/Gesellschafter usw.). Wenn Sie hier speziellen Bedarf haben, kontaktieren Sie uns bitte.

 

Voraussetzung für die Kontoeröffnung Englisches Bankkonto ohne Wohnsitz in UK:

EU Ausweis / Reisepass

EU Wohnsitz

mind. 18 Jahre alt

Vergleich Bankkonto mit Wohnsitz in England mit einem Bankkonto ohne Wohnsitz in UK

Hier finden Sie zum Vergleich nochmals die Unterschiede zwischen einem Bankkonto bei einer High Street Bank in England (mit Wohnsitz in England) und einem englischen Bankkonto ohne Wohnsitz:

Merkmal

Sicherheit nach EU Risikoranking

 

Kontoinhaber

 

2 - Wege Authentifikation

 

Geld geschützt bis 85.000 Pfund

 

Voraussetzung

 

 

Kontohöhe (Guthaben) bis max.

 

Debitkarte

 

Kontoauszüge

 

Englische IBAN

 

EURO Konto

 

Pfund Konto

 

Online Verfügbarkeit 24/7

 

IBAN Überweisung

 

Barabhebungen weltweit

 

Standing Orders

 

Kreditkarte

 

Kredite, Baufinanzierung etc.

 

hohe Pfändungssicherheit

 

Kontoeröffnung

 

Dauer der Kontoeröffnung

 

Konto mit Wohnsitz in UK

1/6

 

ausschliesslich Antragsteller

 

ja

 

ja

 

proof of address UK, NINO, Tax No,

persönliche Identifikation in Filiale

 

unbegrenzt

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

Filiale

 

ca. 1-2 Wochen

 

Konto ohne UK Wohnsitz

1/6

 

ausschliesslich Antragsteller

 

ja

 

ja

 

EU Adresse, EU Reisepass, Online Identifikation, mind. 18 Jahre

 

max. 80.000 Euro

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

ja

 

nein

 

nein (VISA, Mastercard Debitkarte)

 

nein, nur Guthaben

 

ja

 

Online

 

ca. 1-2 Tage

 

Fazit:

Wenn Sie ein Bankkonto in England eröffnen möchten aber keinen Wohnsitz in England haben, können wir Ihnen eine Lösung anbieten, die sich bis zu einer Geldanlage ca. 80.000 Euro sehr gut eignet.

 

Wenn Sie ein Bankkonto bei einer der britischen Top High Street Banken eröffnen möchten (HSBC, Barclays, RBS, NatWest, Santander, Lloyds, Nationwide etc.) dann benötigen Sie einen Wohnsitz mit proof of address sowie eine NINO- oder Steuernummer. Sollten Sie diesen derzeit nicht haben, bieten wir Ihnen eine Lösung im Rahmen unseres Residenzpaketes an. Einen Link finden Sie hier.

Bestellung und Kosten:

Wenn Sie ein Konto in England ohne Wohnsitz bestellen möchten, geben wir Ihnen die genaue Information, wie und wo Sie dies problemlos online beantragen können und stehen Ihnen mit Rat zur Seite, wenn es bei der Beantragung Probleme geben sollte. Bitte beachten Sie, dass wir von der Bank keinerlei Vermittlungsprovision udgl. erhalten (um unsere Unabhängigkeit zu wahren), weshalb wir auch eine Gebühr für die Bereitstellung der Information verlangen.

Die Beantragung erfolgt von Ihnen direkt, wir haben darauf keinerlei Einfluss.

Wenn Sie bereits Mandant bei uns sind, bieten wir Ihnen diese Dienstleistung kostenfrei an.

Wenn Sie kein Mandant sind, berechnen wir Ihnen eine Gebühr von 169,00 Euro.

 

Wenn Sie ein Konto bei einer der High Street Banken eröffnen möchten, bieten wir Ihnen unsere Dienstleistung bei der Kontoeröffnung an. Wir übernehmen hierbei alle Aufgaben wie die Bearbeitung des Eröffnungsantrages, Aufbereitung der Unterlagen, Kommunikation mit der Bank, Vereinbarung eines Banktermins in London, Begleitung beim Banktermin und Zusendung der Bankdokumente.

Die Bearbeitungszeit von der Bestellung bis zur Eröffnung des Kontos dauert ca. 1-3 Wochen. Sämtliche Unterlagen wie Kreditkarte, Onlinezugang usw. werden Ihnen dann per Post zugesendet. Es ist eine einmalige Anreise nach England (London) zur persönlichen Identifizierung in der Bank erforderlich.

Sollten Sie bereits einen Wohnsitz haben, dann bringen Sie bitte alle erforderlichen Unterlagen, wie proof of address, NINO Nummer oder Steuerbescheinigung sowie Ihnen Ausweis (Reisepass) zum Termin mit.

Falls Sie noch keinen Wohnsitz haben, bieten wir Ihnen im Rahmen unseres Residenzpaketes eine entsprechende Lösung. Den entsprechenden Link finden Sie hier.

 

Bitte beachten Sie bei der Beantragung eines Bankkontos für Sie oder die Firma stets unsere Geschäftsbedingungen für die Eröffnung von Bankkonten. Den Link finden Sie hier.

Print Print | Sitemap
© Golden Team Finance Limited